Leistungsfähigkeit der Raumluftreiniger bestätigt

SGS Fresenius zertifiziert Do-X-Air Raumluftfilter von Dornier

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email

München, 15. Juni 2021 – Nach verschiedenen US-Instituten hat nun auch die SGS Institut Fresenius GmbH die Leistungsfähigkeit der Raumluftreiniger der Serie Do-X-Air der Dornier No Limits GmbH bestätigt. Nach einer unabhängigen Überprüfung stellte das weltweit führende Unternehmen in den Bereichen Prüfen, Testen, Verifizieren und Zertifizieren ein entsprechendes Zertifikat aus. Die Raumluftfilter Do-X-Air 07 und Do-X-Air 77 der Firma Dornier No Limits wurden umfassend im SGS-Labor geprüft. Beide Geräte haben den Test mit Bravour bestanden. Die Testergebnisse lagen jeweils über dem vorgegebenen Standard-Kriterium.

„In Europa verbringen die Menschen rund 90 Prozent ihrer Zeit in geschlossenen Räumen. Daher ist es für deren Gesundheit unabdingbar, dort sichere, also von Schadstoffen und Viren freie Luft zu atmen“, sagt Unternehmer Irén Dornier, Geschäftsführender Gesellschafter der Dornier NoLimits GmbH. „Unser erklärtes Ziel ist es, bei den Bürgern Transparenz und Vertrauen in gute – also sichere und damit gesunde Luft – in allen Innenräumen zu schaffen. Das SGS-Zertifikat für unsere Raumluftreiniger trägt wesentlich dazu bei, dieses Vertrauen herzustellen. Wir freuen uns daher sehr, dass die Leistungsfähigkeit unserer Do-X-Air-Serie nun auch von unabhängiger Seite bestätigt ist.“

„Zahlreiche Hersteller machen den Konsumenten unterschiedlichste Qualitätsversprechen, die aber von Laien nicht überprüfbar sind“, erklärt Wolfgang Schreier, Division Manager im Bereich Industries and Environment bei der SGS Institut Fresenius GmbH, der auch das Zertifikat ausgestellt hat. „Ob die Filter neben VOCs, Milben, Rauch und Schimmel tatsächlich auch Bakterien und Corona-Viren aus der Raumluft entfernen und welche Qualität die Raumluft nach einem Einsatz dieser Geräte am Ende hat, ist oft völlig unsicher. Dabei sind hochwertige Raumluft-Filter tatsächlich ein wichtiger Baustein zur Überwindung der COVID-19-Pandemie sowie darüber hinaus zur Beseitigung weiterer gesundheitlicher Risiken in Innenräumen.“

Coronaviren sind circa 0,125 Mikrometer klein. Würde man 8000 Coronaviren aneinanderlegen, wäre diese Reihe 1 Millimeter lang. Klingt winzig, dennoch gibt es für Coronaviren dank der patentierten DFS-Technologie in den Do-X-Air-Geräten kein Durchkommen. Das Kürzel DFS steht für „Disinfecting Filtration System“. DFS-Filter stoppen alles, was größer als 0,007 Mikrometer ist, also bis zu 14 Mal kleiner als ein einzelnes Coronavirus. Vergleicht man einen DFS-Filter mit einem normalen Haushaltssieb, entspricht das Coronavirus einem Tischtennisball, der zuverlässig im Sieb hängen bleibt. Konventionelle Luftfiltersysteme nutzen dagegen in der Regel sogenannte HEPA-Filter, die einen Lochdurchmesser von 0,3 Mikrometer haben und damit zwar rund 0,5 Mikrometer große Bakterien, aber eben keine deutlich kleineren Viren stoppen können. Die DFS-Technologie ist damit wesentlich effektiver als herkömmliche HEPA-Filter.

„Unsere Geräte haben eine Effizienz von nahezu 100 Prozent. Die Luft wird dabei nicht nur von Viren und Bakterien gereinigt, sondern unter anderem auch von Feinstaub, Kunststoffpartikeln, Fahrzeugemissionen, Rauch, Pollen und Milben. Unsere Geräte sind damit auch nach der Pandemie ein wichtiger Beitrag für saubere und gesunde Luft“, erklärt Irén Dornier und stellt klar: „Wenn man sich nicht direkt anhustet, ist beim Einsatz unserer Do-X-Air-Luftreiniger eine Ansteckung über Aerosole in einem geschlossenen Raum nahezu ausgeschlossen. Gerade in Klassenzimmern, Krankenhäusern, Wartebereichen, Büros und Besprechungsräumen erhöhen wir damit deutlich die Sicherheit. Do-X-Air ist ein Baustein für einen Weg zurück ins normale Leben.“

Das kleinste Gerät, der Do-X-Air 07, reinigt Räume bis zu 50 Quadratmetern Größe, die nächstgrößere Einheit Do-X-Air 77 ist für Räume mit einer Größe bis zu 110 Quadratmetern konzipiert. Beide Geräte können auch mobil in Verkehrsmitteln eingesetzt werden. Das Do-X-Air 77 und das noch größere Do-X-Air 09 eignen sich für Räume bis zu einer Größe von 325 Quadratmetern und kommen vor allem in Hotels, Restaurants, Großraumbüros, Fitnessstudios, Krankenhäusern und Altenpflegeeinrichtungen zum Einsatz.

mfiveAirElementor
mfiveAirElementor

Stay Connected

More Updates